Frontseite

boderverlag_qrcode_01

Verlag für Romane, Berichte, Experimente

Herzlich willkommen! Schön, dass Sie sich für unseren Verlag interessieren.

Unsere Verlagsübersicht der lieferbaren Titel sehen Sie hier …

Unsere Printbücher und eBooks erhalten Sie in 99 % aller Onlineshops oder auf Bestellung in Ihrer Buchhandlung vor Ort. Der Verlag liefert nur bei Sonderangeboten direkt an Endkunden.

 

Jetzt erhältlich als Printbuch und ebook:

BADEN KANN TÖDLICH SEIN

von Conny Lüscher

Begleiten Sie die Autorin Conny Lüscher in spannenden und skurrilen Geschichten durch ihre Heimatstadt – jede Ähnlichkeit mit lebenden oder toten Personen und tatsächlichen Ereignissen wäre rein zufällig.

u.a. bei AMAZON

mehr Infos …

 

BÜFFELEI

von Julia Bourmer

Ein Jahr lang nichts Neues kaufen, eigenes Obst und Gemüse anbauen, auf Plastik verzichten, sogar die Zahnpasta selbst herstellen, und nur noch einmal die Woche baden. Klingt abenteuerlich? Ist es auch! Mit Neugierde, Hingabe, vier transsylvanischen Büffeln, zwei Huzulenpferden und einer gehörigen Portion Optimismus stürzt sich die ehemalige Schauspielerin Julia Bourmer ins Wagnis „Büffelei“. Doch natürlich hat das Landleben so seine Tücken: wie Nacktschnecken-Invasionen, nervenaufreibendes Plastikfasten, Büffel-Pediküre oder eingefrorene Wasserleitungen. Wird aus der Landlust gar Landfrust?

mehr Infos hier …

kaufen u. a. hier:

AMAZON

HUGENDUBEL

THALIA

SOFORTWELTEN

 

 

In Vorbereitung:

ABBEY WOOD

Roman von Melanie Woodward

mehr Infos

Der Roman beschreibt scheinbar alltägliche Beobachtungen und Vorgänge im Londoner Vorort ABBEY WOOD, hinter denen sich aber nach und nach Geheimnisse auftun. Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick scheint. Doch immer mehr stellt sich auch die Frage: Ist vielleicht doch alles nur so, wie wir es sehen wollen?

Dieser Roman entstand nach einer Vorlage für einen Pilotfilm einer nicht produzierten englischen Fernsehserie.

Melanie Woodward, geboren 1955 in Canterbury, lebt in London. Als Buchhändlerin entdeckte sie ihre Liebe zu Büchern. Erste experimentelle Texte druckte sie in eigener Regie und verschenkte die Gedichts- und Prosaflyer in Buchhandlungen.
Eine erste Kurzgeschichte wurde in einer Gratiszeitung veröffentlicht. Ein Agent entdeckte sie und vermittelte die Autorin an Verlage und Fernsehproduktionen. Sie arbeitet seither unter Pseudonym für Fernsehserien und Fortsetzungsromane.
Außer Englisch beherrscht sie auch fließend Deutsch.

 

 

 

Es ist immer gut, wenn Schriftsteller nicht nur schreiben, sondern gleichzeitig noch Farmer sind oder Barbesitzer – oder Pilot, Astronaut, Kommissar, Reporter.

Großwildjäger, Hochseefischer oder einfach nur Hippie geht auch, auf jeden Fall sollte Literatur immer so nah wie möglich beim Leben sein.

Theodor Boder, 2005