Rudolf Nedzit

Über das Gelingen und Scheitern sozialer Gefüge in früheren wie heutigen Gesellschaften schreibt der saarländische Autor Rudolf Nedzit. Der westdeutsche Romancier wurde 1957 in Saarlouis geboren.

info@rudolf-nedzit.de

 

Wantlek

Weil wir sind, die wir sind

Kapitel V

Überraschungsmomente

Ich bin Isolato

Schreiben, wahres, großes Schreiben hat immer mit Leidenschaft zu tun. Und Leidenschaft immer mit Leiden. Und dieses Leiden ermöglicht es dem Schreiber über sich, aus sich hinauszuwachsen und schafft somit die Grundlage für sein Werk. Und nur um das Werk geht es, nicht um die Person. Dass Werk und Person nicht zu trennen sind, diese Aussage stimmt nur bis zu einem gewissen Grad: bis das Werk vollendet ist. Danach verselbstständigt es sich, entlässt gewissermaßen seinen Urheber aus der Verantwortung, geht eigene Wege, kennt den Schreiber nicht mehr. – Eine Vorstellung, die mir immer schon sehr gefallen hat, so sehr, dass ich sie nicht mehr missen wollte!

Rudolf Nedzit

rudolf_nedzit