Das Vermächtnis des Heilers

Roman

von Tuya Salina

9783905802023

ISBN : 978-3-905802-02-3
Einband : Paperback
Seiten/Umfang : 236 Seiten –
19 x 12 cm
Erschienen : 01.10.2008
Gewicht : 261 g
Preisinfo : 14,20 Eur (D)

ISBN : 978-3-905802-17-7
Format : eBook ePub
Erschienen : 27.10.2011
Preisinfo : 12,99 Eur (D)

Ein Roman über eine uns bekannte wie fremde Welt: das Erinnern.

[amazon_link asins=’3905802023′ template=’ProductGrid‘ store=’not-specified‘ marketplace=’DE‘ link_id=’07acd1e9-2131-11e7-b033-4d85197b6f08′]

Covertext:

Realistisch-expressiv und feinfühlig zugleich schildert die Autorin eine Reise in die eigene Vergangenheit und erschafft so einen spannenden Roman mit fantastischen Elementen.

Emma, die Heldin des Werkes, unternimmt eine Reise ins Zürcher Oberland. Sie besucht ihren Patenonkel – ein Friseur, Heiler und Schwarzmagier –, der im Sterben liegt. Dieser frisierende Heiler betörte einst mit Handauflegen und Haarewaschen seine vorwiegend weibliche Kundschaft. Die Zugreise führt über verschiedene Stationen hinweg in die Vergangenheit der Protagonistin. Dabei kommt Emma einem düsteren Geheimnis auf die Spur …

„Der Herbst hielt bald Einzug und ließ die Blätter, bunt und raschelnd, vor den kleinen Füßen Emmelis davonstieben, die den Weg zur Kinderkrippe schon lange alleine fanden. Der allgegenwärtige Duft der Schokoladenfabrik hatte sich verändert. Er war nicht mehr so schwer, tief und süß. Zart und bitter lag er in den kalten Brisen, die vom See her kamen. Es war eigentlich beruhigend zu wissen, dass die Fabrik immer noch da war, denn da arbeitete ja die Mutter, und es kam der Kleinen vor, als ob die Mutter grüße, wenn es wieder nach Schokolade roch.“

„Kurvig verläuft die Bahnstrecke hier zwischen abstürzenden Bächen, die sich in zerklüftete Felsen fressen. Windschiefes, knorriges Nadelholz klammert sich an die Vorsprünge und Risse im Gestein, die das Wasser in seiner geduldigen Gier hinterlassen hat.“